• Bildung & Pädagogik,  Kunst & Kultur

    Jugendorchester durch und durch!

    Konzert der Jungen Waldorf Philharmonie in der Rudolf-Steiner-Schule Hamburg-Bergstedt Termin: 08.09.2022 Die Junge Waldorf Philharmonie ist das Jugendorchester von jungen Menschen für junge Menschen. Nach zwei Jahren Corona-Pause startet das Orchester unter der Leitung von Patrick Strub in eine neue Arbeitsphase. Auf der anschließenden Tournee durch Deutschland kommt das Orchester am 08.09.2022 um 19:00 Uhr für ein Konzert nach Hamburg, in die Rudolf-Steiner-Schule Hamburg-Bergstedt. Auf dem Programm stehen Werke von Beethoven, Reinecke und Brahms. Mehr Jugendorchester als in der JWP geht wohl kaum: Das Projekt wurde 2004 im Rahmen einer Abschlussarbeit von Schüler:innen gegründet und seither von A bis Z von einem Team im Alter von 18-25 Jahren organisiert. Nur…

  • Anthroposophie,  Gesundheit,  Kunst & Kultur,  Top Beitrag

    7. Sonntagsgespräch mit Tabea Hattenhauer – Zuversicht & Lichtmomente: Podcast mit Bildern

    Tabea Hattenhauer ist Priesterin der Christengemeinschaft in Hamburg-Harburg. Sie hat tiefe Einblicke in die Seelen der Menschen in dieser Zeit gewonnen und antwortet hier auf Fragen wie der nach Zuversicht und Lichtmomenten. Sie zeigt durch eigene Gedanken und durch Literaturhinweise Wege auf, sich zu stärken und sicherer durch die neuen Herausforderungen zu kommen.

  • Kunst & Kultur

    4. Sonntagsgespräch – Kapstadt: Eurythmie im Covid-Lockdown – Podcast mit Bildern

    mit Silke Sponheuer, Leiterin der Eurythmieausbildung in Kapstadt. Ein Telefon-Interview zeigt, von welch dramatischen Bedingungen das Leben in Südafrika geprägt ist. Die Studenten und Mitarbeiter am Center for Creative Education haben neue Wege beschritten und führen die Arbeit mit Unerschrockenheit und Kreativität trotz allem weiter. – 00.00 Vorstellung – 01.47 Das Center for Creative Education in Cape Town – 03.56 Eurythmie als Samenkorn – 07.32 Ein harscher Lockdown; Gewalt, Hunger, Tod – 11.53 Arbeit des Center unter den Einschränkungen – 13.57 Hilfe und Unterstützung – “Southern Cross” – 14.47 Wie studiert man Eurythmie ohne anwesend zu sein? Die während des Interviews eingeblendeten Bilder zeigen Eindrücke aus der Nachbarschaft und der…

  • Kunst & Kultur,  Wirtschaft & Gesellschaft

    1. anthronet Offline-Treffen im Produktions-Pol Hamburg-Hamm (Fotogalerie)

    Veranstalter: Philip Wilson, Ruben Günther und das anthronet-Team 26.02.2018 Trotz eisiger Kälte, Schnee und Glatteis fanden viele interessierte Besucher den Weg zum jungen Kreativpol, um sich über alternative Unternehmensformen auszutauschen. Philipp Wilson (Produktions-Pol) und Stephan Knauer (anthronet) stellten ihre Unternehmensphilosophien dar. Angeregt duch die Ausführungen und das Ambiente des dynamischen “Produktions-Pol”, unterhielten sich die Gäste anschließend noch lange über die Themen des Abends. Dieses Treffen sollte nicht das letzte seiner Art bleiben!

  • Anthroposophie,  Bildung & Pädagogik,  Kunst & Kultur

    4. Sonntagsgespräch – 40 Jahre Rudolf Steiner Buchhandlung (Podcast mit Bildern)

    Das anthronet-Sonntagsgespräch: Jubiläumsinterview mit Birgit Philipp Zum Jubiläum des 40jährigen Bestehens befragte anthronet die Geschäftsführerin der Rudolf Steiner Buchhandlung für Anthroposophie in Hamburg zur Biographie des Unternehmens, ihren Motiven und Idealen. Gemeinsam leuchten wir aus, welche Gedanken hinter dieser außergewöhnlichen Einrichtung stehen. Interview – Tom Singer-Carpenter Fotos und Bildbearbeitung – ©Stephan Knauer Interview in 10 Teilen (Klick auf das Thema führt direkt zum Video) 1. Einführung 2. Vorgänger 3. Birgit Philipp 4. Zusammenarbeit als Tanz 5. Offenheit 6. Wirtschaft 7. Kulturraum 8. Schwellenübergang 9. Zukunft 10. Schluss

  • Kunst & Kultur

    Das Eurytmieensemble Orval

    Der gestiefelte Kater: Zauberhafte Eurythmie-Revue nach Motiven der Gebrüder Grimm und Charles Perrault. Jährliches Gastspiel im Rudolf Steiner Haus Hamburg. Die Wahl des Märchenklassikers “Der gestiefelte Kater« erweist sich als Volltreffer für die multinationale Künstlergruppe, der es vielerorts gelungen ist, sich mit der einhundertjährigen Bühnenkunst Eurythmie gleichwertig neben Ballett, Musik und Schauspiel zu etablieren. Ein wahrhaft kosmisches Welttheater entspinnt sich da vor den Augen des Publikums, das im Gewande einer Märchenkomödie den atemberaubenden Gang weltpolitischer Ereignisse erleben darf. Tanz, Schauspiel, artistische Einlagen und jede Menge Gesang und Musik, teils auf historischen Instrumenten, dazu eine Vielzahl von zauberhaften Kostümen und ein wunderbar farbenfrohes Bühnenbild laden Groß und Klein dazu ein, sich…

  • Kunst & Kultur

    Das Projekt Hunter-Tompson-Musik

    Thompson

        die Erzählung „Der Tag, an dem dann doch noch einmal etwas geschieht, ist der Freitag vor Ostern…“ so beginnt Judith Hermanns Erzählung. Unmerklich dringen wir ein in den scheinbar schlichten Lebensradius der Titelfigur Hunter Tompson, Bewohner des heruntergekommenen Washington-Jefferson-Hotels, einer letzten ‚Station’ eines ‚Asyls’ für alte Menschen, die dort ihre letzten Lebensjahre und -tage fristen.

  • Kunst & Kultur

    Der Klang des Flügels – Einblicke in die Arbeit des Klavierstimmers Peter Clementsen

    Der Flügel

    120 Jahre alt, mit deutlichen Gebrauchsspuren und undeutlichem Klang – was lässt sich aus solch einem Instrument noch machen – immerhin von der Hamburger Firma H. Kohl gebaut?! Erst einmal lernte ich viel über den Klang und die Geräusche, die ein Flügel erzeugen kann – und auch über die Möglichkeiten, darauf Einfluss zu nehmen. Sie seien im Groben dargestellt:

  • Kunst & Kultur

    Klavierstimmung und der lebendige Klang

    von Peter Clementsen Der Klang eines Klaviers hängt in erster Linie vom Holz und dem Zustand der Hammer ab. Als dritte Komponente soll im Folgenden die Bedeutung der ,,Temperatur” näher beleuchtet werden: Unterschiede bei einem frisch gestimmten Klavier gibt es durch die Verteilung des ,,pythagoräischen Kommas” (das ist der Unterschied zwischen 12 Quinten und 7 Oktaven – 129,75 und 128 bzw. der Fehler, der entsteht, wenn die Quinten nacheinander ganz rein gestimmt werde.). Heutzutage wird dieser Unterschied auf alle Quinten gleichmäßig verteilt (genannt gleichstufige oder gleichschwebende Stimmung).