• Kunst & Kultur

    Das Eurytmieensemble Orval

    Der gestiefelte Kater: Zauberhafte Eurythmie-Revue nach Motiven der Gebrüder Grimm und Charles Perrault. Jährliches Gastspiel im Rudolf Steiner Haus Hamburg. Die Wahl des Märchenklassikers “Der gestiefelte Kater« erweist sich als Volltreffer für die multinationale Künstlergruppe, der es vielerorts gelungen ist, sich mit der einhundertjährigen Bühnenkunst Eurythmie gleichwertig neben Ballett, Musik und Schauspiel zu etablieren. Ein wahrhaft kosmisches Welttheater entspinnt sich da vor den Augen des Publikums, das im Gewande einer Märchenkomödie den atemberaubenden Gang weltpolitischer Ereignisse erleben darf. Tanz, Schauspiel, artistische Einlagen und jede Menge Gesang und Musik, teils auf historischen Instrumenten, dazu eine Vielzahl von zauberhaften Kostümen und ein wunderbar farbenfrohes Bühnenbild laden Groß und Klein dazu ein, sich…

  • Kunst & Kultur

    Das Projekt Hunter-Tompson-Musik

    Thompson

        die Erzählung „Der Tag, an dem dann doch noch einmal etwas geschieht, ist der Freitag vor Ostern…“ so beginnt Judith Hermanns Erzählung. Unmerklich dringen wir ein in den scheinbar schlichten Lebensradius der Titelfigur Hunter Tompson, Bewohner des heruntergekommenen Washington-Jefferson-Hotels, einer letzten ‚Station’ eines ‚Asyls’ für alte Menschen, die dort ihre letzten Lebensjahre und -tage fristen.

  • Kunst & Kultur

    Der Klang des Flügels – Einblicke in die Arbeit des Klavierstimmers Peter Clementsen

    Der Flügel

    120 Jahre alt, mit deutlichen Gebrauchsspuren und undeutlichem Klang – was lässt sich aus solch einem Instrument noch machen – immerhin von der Hamburger Firma H. Kohl gebaut?! Erst einmal lernte ich viel über den Klang und die Geräusche, die ein Flügel erzeugen kann – und auch über die Möglichkeiten, darauf Einfluss zu nehmen. Sie seien im Groben dargestellt:

  • Kunst & Kultur

    Klavierstimmung und der lebendige Klang

    von Peter Clementsen Der Klang eines Klaviers hängt in erster Linie vom Holz und dem Zustand der Hammer ab. Als dritte Komponente soll im Folgenden die Bedeutung der ,,Temperatur” näher beleuchtet werden: Unterschiede bei einem frisch gestimmten Klavier gibt es durch die Verteilung des ,,pythagoräischen Kommas” (das ist der Unterschied zwischen 12 Quinten und 7 Oktaven – 129,75 und 128 bzw. der Fehler, der entsteht, wenn die Quinten nacheinander ganz rein gestimmt werde.). Heutzutage wird dieser Unterschied auf alle Quinten gleichmäßig verteilt (genannt gleichstufige oder gleichschwebende Stimmung).