JUGENDREISE: OHNE GELD DURCH DIE WELT – FORTSETZUNG

Karte nicht verfügbar

Datum / Zeit
24.07.2021
00:00

Ansprechpartner: Aventerra

Telefonnummer: 07114704215

E-Mail: info@aventerra.de

Website: www.aventerra.de/jugendreisen/jugendreise-ohne-geld-durch-die-welt-fortsetzung

Kategorien


OHNE GELD DURCH DIE WELT – DIE HERAUSFORDERUNG FINDET EINE FORTSETZUNG

Die Fortsetzung von unserer beliebten Tour “Ulm nach Regensburg” für die “Ohne Geld durch die Welt”-Experten. Wir starten in Regensburg und lassen uns einen Tag Zeit zum Kennenlernen und planen. Dann radeln wir entlang der Donau bis Linz. Wo wir jeweils Station machen, wird sich zeigen. Wir suchen jeden Tag aufs neue unsere Schlafmöglichkeit und kümmern uns um unsere Verpflegung.

In dieser Fahrradtour steckt Musik drin. Die besondere Herausforderung: Ohne jeden Cent seid ihr ab Regensburg mit zwei erfahrenen Erlebnispädagogen acht Tage unterwegs. Die Tour beginnen wir wie gewohnt ohne einen Cent in der Tasche – Essen, Unterkunft und alles, was wir zum Leben brauchen, werden wir uns mit Phantasie und Kreativität mittels Musik, Straßentheater, Akrobatik oder anderen tollen Einfällen verdienen. Und wir wollen weiter – auf dem Weg der eigenen persönlichen Erfahrungen und Entwicklungen. Wir wollen neue Fragen stellen; neues Wissen und neue Kompetenzen erlangen. Während die grundlegenden Fragen – „Wo werden wir schlafen“, „was werden wir essen“, „wie werden wir unser Geld verdienen“ auch weiterhin ihre Relevanz besitzen, möchten wir in diesem Jahr jedoch „weiter“ fragen und „weiter denken“.

Wir möchten die Freiheit und Leichtigkeit dieser besonderen Zeit nutzen um uns zu fragen: „Wie können wir handeln und was können wir selbst tun, um aktiv an der Gestaltung einer nachhaltig agierenden Gesellschaft mitzuwirken“, und dabei die positive Relevanz und Wirkung unserer eigenen Ideen und Handlungen erkennen.

Die speziellen Rahmenbedingungen und die Besonderheit dieses Projektes bieten jungen Menschen die Möglichkeit, neue Perspektiven auf ihr Handeln zu entwickeln und sich aktiv am Prozess der gesellschaftlichen und persönlichen Entwicklung zu beteiligen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erkennen dabei, welche Chancen dieses Abenteuer in sich birgt, um zu lernen, sich mittels bestimmter Handlungsstrategien in den Bereichen Ökologie, Kultur, Gesellschaft und Solidarität zu engagieren und tatsächlich etwas zu verändern – einfach so, on the road!

In Regensburg trennen sich dann unsere Wege und die Teilnehmer werden von den Eltern abgeholt oder fahren selbstständig zurück in die Heimatstadt.

 

Anmerkung: Falls wir Corona-bedingt nicht nach Österreich einreisen dürfen, werden wir als Alternative eine 8-tägige Tour durch Deutschland (z.B. von Regensburg nach Passau und weiter nach München o.ä.) unternehmen.


JUGENDREISE: OHNE GELD DURCH DIE WELT - FORTSETZUNG